VIP Alpen - bergauf, bergab durch das bayerische Kanada und Amazonasgebiet

 Im Großen Karwendeltal (Etappe 3)

 

 


Samstag 18. Juli bis Samstag 25. Juli 2020


A scheene, voglwuide Reib'n (Rundtour): Von Wolfratshausen entlang der Loisach und über die Bayerischen Voralpen nach Mittenwald, durchs Karwendel zum Achensee, über die Bayerischen Voralpen und entlang der Isar zurück nach Wolfratshausen


6 Tourentage mit insgesamt 352 Kilometern und 7 500 Höhenmetern


Die Anreise in die Pupplinger Au bei Wolfratshausen südlich von München erfolgt privat.


Begleitfahrzeug mit Gepäcktransport


Übernachtungen in guten Gasthöfen und Hotels.


Serac Joe - Level 2

Kondition          
Fahrtechnik          

 

 

 

Kondition - eine gute Grundausdauer ist erforderlich. Richtlinie: etwa 300 Hm in der Stunde auch über einen längeren Zeitraum hinweg
Fahrtechnik - eine sichere Fahrtechnik auf steinigen Wegen ist erforderlich: mittel


Leistungen Organisation, Buchung der Unterkünfte, Führung und Betreuung, Begleitfahrzeug und Gepäcktransport.
Preis 575,00.- Euro

Die Kosten für die Übernachtungen und Verpflegung (Halbpension etwa 75.- Euro pro Tag) müssen gesondert getragen und vor Ort bezahlt werden. Die Gesamtkosten der VIP-Reib'n  (7 Übernachtungen, Halbpension, 6 Tourentage) betragen etwa 1050,00.- Euro.


GPS Die GPS-Tracks sind nicht erhältlich.


>> Aus dem Karwendelgebirg’, springt a gloana Bach.
Er is so wuid hinta Scharnitz, und weida geht’s zum Sylvenstein.
Da muaß a nei, Fall, Lenggries, Bad Tölz, Bairawies
und dann in der Pupplinger Au wird die Zeit angehalten,
in da Sommasonna auf dem weißen Kies, i sog eich, des is
des Isarflimmern mitten im Paradies! << 

heißt es in einem bayerischen Blues vom Münchner Liedermacher und >>Isar-Indianer<< Willy Michl. 

Programm: VIP-Reib'n Karwendel und Bayerische Voralpen

Landkarte - VIP Alpen


Samstag, 18. Juli: Anreise
privat nach Wolfratshausen (Treffpunkt gegen 17.00 UHR, Parkmöglichkeit). Es besteht eine Mitfahrgelegenheit im Serac Joe Bus gegen Fahrtkostenbeteiligung ab München-Hohenbrunn (Abfahrt gegen 15.00 UHR). Abendessen und Übernachtung beim Pupplinger Aujäger (Biergarten, Deutschland). 


Sonntag: Erste Etappe nach Fall am Sylvensteinspeicher - entlang der Loisach über die "Benewand" und das "Kanapee"
Wolfratshausen (577 m) > Benediktbeuern (630 m) > Glaswandscharte (1324 m) > Jachenau (771 m) > Rißsattel (1217 m) > Isarbrücke Vorderriß (783 m) > Fall am Sylvensteinspeicher (769 m), Übernachtung und Abendessen beim Jäger von Fall (Hotel, Deutschland)

Highlights - die Loisach-Moore, die Benediktenwand und der Kirchsteig ins Isartal
71 km + 1300 Hm bergauf / 1100 Hm bergab / etwa 100 Hm Schieben bergauf und 100 Hm Schieben bergab, einfache Umfahrung möglich (Kochelsee, Kesselberg, Walchensee, Isar)


Montag: Zweite Etappe nach Mittenwald - die Isar aufwärts
Fall (769 m) > Grasköpfl (1753 m) > Rißbach (800 m) > Vorderriß > Wallgau > Mittenwald (914 m), Übernachtung und Abendessen in Gasthof (Deutschland)

Highlights - der Reitsteig, das Isar-Gries und die Geigenbauer-Stadt Mittenwald
44 km + 1300 Hm bergauf / 1150 Hm bergab / keine längeren Schiebepassagen 


Dienstag: Dritte Etappe in die Eng - durchs Große Karwendeltal
Mittenwald (914 m) > Scharnitz (963 m) > Karwendelhaus (1765 m) > Hochalmsattel (1803 m) > Kleiner Ahornboden (1400 m) > Rißbach (960 m) > Großer Ahornboden > Eng (1200 m), Abendessen und Übernachtung im Alpengasthof (Österreich)

Highlights - das Isarflimmern unter den Karwendelgiganten, das Herrmann-von-Barth-Denkmal (Karwendel-Pionier) zwischen uralten Ahornbäumen, Zugabe die Falkenhütte unter den Laliderer-Wänden
53 km + 1300 Hm bergauf / 1000 Hm bergab / keine längeren Schiebepassagen


Mittwoch: Vierte Etappe zum Achensee - über Plumsjoch und Zwölferkopf
Eng (1200 m) > Plumsjoch (1669 m) > Gernalm (1172 m) > Pertisau (969 m) > Bärenbadalm (1460 m) > Achensee (928 m) > Achenkirch (918 m), Abendessen und Übernachtung in Hotel (Österreich)

Highlights - die Plumsjochhütte, das Achensee-Panorama und der Tunnelweg 
48 km + 1200 Hm bergauf / 1500 Hm bergab / keine längeren Schiebepassagen


Donnerstag: Fünfte Etappe nach Bad Tölz - auf Umwegen über Gufferthütte und Seekarkreuz
Achenkirch (918 m) > Gufferthütte (1470 m) > Bayralm > Wildbad Kreuth (821 m) > Schwarzenbachgraben > Sattel Seekarkreuz (1495 m) > Lenggrieser Hütte (1339 m) > Lenggries > Bad Tölz (648 m), Übernachtung und Abendessen in Gasthof (Deutschland)

Highlights - die Voralpen (Bayern wie es leibt und lebt) und die Isar-Kurstadt Bad Tölz
65 km + 1700 Hm bergauf / 2000 Hm bergab / insgesamt etwa 100 Hm Schieben bergauf und 100 Hm Schieben bergab, einfache Umfahrung möglich


Freitag: Sechste Etappe zurück nach Wolfratshausen - abseits der Isar abwärts
Bad Tölz (648 m) > Kalvarienberg > Kirchsee (700 m) > Kloster Reutberg (725 m) > Hackensee (687 m) > Spatenbräufilz (636 m) > Deininger Weiher > Kloster Schäftlarn (555 m) > Pupplinger Au (577 m), Abendessen und Übernachtung beim Pupplinger Aujäger (Biergarten, Deutschland).

Highlights - Voralpen-Moorseen, Klosterschänken und Isar-Schlangentrails
71 km + 700 Hm bergauf / 800 Hm bergab / keine längeren Schiebepassagen


Samstag, 11. Juli: Rückreise
Nach dem Frühstück Heimreise privat


Im Großen Karwendeltal (Etappe 3)

VIP-Reib'n Alpen


Die Falkenhütte (Etappe 3)


Im Gries der Isar (Etappe 2)