NEW Deutschland - Quer durch ...


Felsenmeere gibt es im Odenwald nicht nur in Lautertal-Reichenbach

 

 

Freitag 6. August bis Sonntag 15. August 2021


Von Eppenbrunn im Pfälzerwald nach Selb im Fichtelgebirge
Von der französischen Grenze durch den Pfälzerwald, übers Rheintal in den Odenwald, durch den Spessart ins Maintal, durch den Steigerwald in die Fränkische Schweiz und über das Fichtelgebirge quer durch Deutschland zur tschechischen Grenze

8 Tourentage mit insgesamt 670 Kilometern und 10 650 Höhenmetern


Die Anreise nach Eppenbrunn erfolgt privat.


Begleitfahrzeug mit Gepäcktransport


Übernachtungen in Gasthöfen und Hotels


Serac Joe Level 3

Kondition          
Fahrtechnik          

 

 

 

Kondition - eine sehr gute Grundausdauer ist erforderlich. Richtlinie: etwa 450 Hm in der Stunde auch über einen längeren Zeitraum hinweg
Fahrtechnik - eine sichere Fahrtechnik auf steinigen Wegen ist erforderlich: mittel


Leistungen Organisation, Buchung der Unterkünfte, Führung und Betreuung, Begleitfahrzeug mit Gepäcktransport und Rücktransfer von Selb nach Eppenbrunn

Preis 625,00.- Euro

Die Kosten für die Übernachtungen und Verpflegung (Halbpension etwa 75.- Euro pro Tag) müssen gesondert getragen und vor Ort bezahlt werden. Die Gesamtkosten dieser Quer-durch-Deutschland-Tour (9 Übernachtungen, Halbpension, 8 Tourentage, Begleitfahrzeug mit Gepäcktransport und Rückransfer) betragen etwa 1300,00.- Euro


Selbstfahrer können die GPS-Tracks dieser Quer-durch-Deutschland-Tour mit einer Unterkunftsliste für 75 Euro erwerben. 


NEW Deutschland - Quer durch ...
von Eppenbrunn an der französischen Grenze nach Selb an der tschechischen Grenze

Luftlinie 350 km

Straße 450 km

Trails und Radwege 670 km

Programm: Von Eppenbrunn quer durch Deutschland nach Selb

Landkarte - NEW Deutschland - Quer durch ...


Freitag, 6. August: Anreise
privat nach Eppenbrunn im Pfälzerwald. Gemeinsames Abendessen mit Tourenbesprechung in Hotel (Deutschland)


Samstag: Erste Etappe durch den Pfälzerwald nach Neustadt an der Weinstraße
Eppenbrunn (280 m) > Grenze D/F > Hohe List (425 m) > Salzwoog (230 m) > Hinterweidenthal > Luitpoldturm (610 m) > Hofstätten > Totenkopfhütte (514 m) > Kalmithaus (673 m) > Neustadt an der Weinstraße (140 m), Übernachtung und Abendessen in Gasthof (Deutschland)


Highlights - der Helmut-Kohl-Wanderweg, der Himmelsblick am Altschlossfelsen-Trail, der Teufelstisch, die Trails zur und die Schau von der Kalmit, höchster Berg des Pfälzerwalds 
92 km + 1750 Hm bergauf / 1900 Hm bergab - keine längeren Schiebepassagen


Sonntag: Zweite Etappe über den Rhein nach Heidelberg und über den Königsstuhl nach Eberbach am Neckar
Neustadt (140 m) > Rheinbrücke Speyer (92 m)  > Heidelberg (120 m) > Königsstuhl (567 m) > Neckargemünd (111 m) > Dilsberg (289 m) > Eberbach (132 m), Abendessen und Übernachtung in Gasthof (Deutschland)


Highlights - der Kraut und Rüben Radweg, Heidelberg, der Uphill durch die Gaisbergserpentinen und der Felsenmeertrail, Fred Ferkel und Dilsberg Danger über dem Neckar
94 km + 1000 Hm bergauf / 1000 Hm bergab - keine längeren Schiebepassagen


Montag: Dritte Etappe über den Katzenbuckel nach Miltenberg am Main
Eberbach (132 m) > Katzenbuckel (626 m) > Höllbach > Felsenmeer des Schinderhannes > Mudtal > Amorbach (165 m) > Monbrunn (440 m) > Miltenberg (140 m), Abendessen und Übernachtung in Gasthof (Deutschland)


Highlights - der Katzenpfad über den höchsten Buckel des Odenwalds und der Quellentrail durch das Schnatterloch Miltenbergs
59 km + 1550 Hm bergauf / 1550 Hm bergab - keine längeren Schiebepassagen


Dienstag: Vierte Etappe durch den Spessart nach Gemünden am Main
Miltenberg (140 m) >  Heidenplatte (372 m) > Mespelbrunn (280 m) > Geiersberg (586 m) > Hafenlohr (215 m) > Aurora (505 m) > Lohr am Main > Gemünden (152 m), Abendessen und Übernachtung in Gasthof (Deutschland)


Highlights - Schloss Merspelbrunn, der Eselsweg über den Geiersberg, höchste Erhebung im Spessart, das Hafenlohrtal und die Bergfahrt zum Forsthaus Aurora im Löwensteinscher Park
84 km + 1250 Hm bergauf / 1250 Hm bergab - keine längeren Schiebepassagen


Mittwoch: Fünfte Etappe nach Würzburg und über den Schwanberg nach Geiselwind
Gemünden am Main (152 m) > Edelweiss (280) > Würzburg (180 m) > Randersacker > Kitzingen > Schwanberg (474 m) > Friedrichsberg (463 m) > Geiselwind (344 m), Abendessen und Übernachtung in Hotel (Deutschland)

Highlights - der Edelweiss-Trail, Würzburg, der Sonnenstuhlturm und der Steigerwald-Panoramaweg von Rödelsee über den Schwan- zum Friedrichsberg
99 km + 1100 Hm bergauf / 900 Hm bergab - keine längeren Schiebepassagen


Donnerstag: Sechste Etappe durch den Rangau nach Kirchehrenbach in der Fränkischen Schweiz
Geiselwind (344 m) > Burghaslach > Rangauer Weiher > Main-Donau-Kanal (277 m)  > Forchheim > Kirchehrenbach (279 m), Übernachtung und Abendessen in Gasthof (Deutschland)

Highlights - die Fränkische Bierstraße und der 100 Weiher-Weg
74 km + 700 Hm bergauf / 750 Hm bergab - keine längeren Schiebepassagen


Freitag: Siebte Etappe übers Walberla und den Wichsenstein nach Bayreuth  
Kirchehrenbach (279 m) > Ehrenbürg (523 m) > Schweinthal (340 m) > Wichsenstein (587 m) > Behringersmühle (337 m) > Waischenfeld > Gesees > Bocksleite (561 m) > Untersteinach (400 m), Abendessen und Übernachtung in Gasthof (Deutschland)

Highlights - das Walberla, der Hängende Stein in der Wolfsschlucht unter dem Wichsenstein und die Trails entlang der Wiesent
85 km + 1700 Hm bergauf / 1600 Hm bergab - keine längeren Schiebepassagen


Samstag: Achte Etappe über die höchsten Berge des Fichtelgebirges nach Selb
Untersteinach (400 m) > Bischofsgrün (660 m) > Ochsenkopf (1024 m) > Schneeberg (1051 m) > Rudolfstein (866 m) > Weissenstädter See (620 m) > Egerstausee > Silberbach (520 m) > Grenze D/CZ > Selb (550 m), Abendessen und Übernachtung in Hotel (Deutschland)

Highlights - das Backöfele auf dem Schneeberg, die Drei Brüder vom Rudolfstein und der der Fränkische Gebirgsweg durch das Egertal 
80 km + 1600 Hm bergauf / 1450 Hm bergab - etwa 20 Min. Schieben


Sonntag, 15. August: Rückreise
Transfer mit dem Serac Joe-Bus von Selb nach Eppenbrunn (Startpunkt der Quer-durch-D-Tour, Ankunft gegen 14.00 UHR) und weitere Heimreise privat



Blick vom Kalmithaus im Pfälzerwald auf das Rheintal (Etappe 1)

Im Odenwald (Etappe 3)

Am Main (Etappe 5)

Brotzeit an der Fränkischen Bierstraße (Etappe 6)

Auf dem 100 Weiher Trail im Rangau (Etappe 6)